BÖRSEN-TICKER-Argentiniens Börse setzt Talfahrt fort

martes 17 de junio de 2014 10:25 GYT
 

Frankfurt, 17. Jun (Reuters) - Der argentinische Aktienmarkt
setzt nach der schweren juristischen Schlappe im Streit mit zwei
Hedgefonds seine Talfahrt fort. Der Index sinkt in Buenos
Aires um rund 2,5 Prozent, am Vortag war er bereits um mehr als
zehn Prozent eingebrochen. Im Anleihe-Rechtsstreit um die Pleite
des Landes vor rund zwölf Jahren scheiterte Argentinien am
Montag am Obersten Gerichtshof der USA mit einem
Berufungsantrag.
    
    ***********************************************************
    
    14:44 NEUE ZINSSPEKULATIONEN TREIBEN DOLLAR
    Eine anziehende Inflation nährt Spekulationen
auf eine nahende US-Zinserhöhung. Der Dollar-Index steigt
auf 80,623 Punkte von zuvor 80,492 Zählern. Im Gegenzug
verbilligt sich der Euro auf 1,3547 Dollar. Der
Dax gibt seine Gewinne komplett ab und notiert bei 9888
Stellen. 
    
    ***********************************************************
    
    12:37 DAX GIBT GEWINNE WIEDER AB
    Der Dax gibt seine Gewinne weitgehend ab und notiert
am Mittag nahezu unverändert bei 9884 Zählern. In der Spitze
hatte er im Tagesverlauf ein Prozent höher notiert. Händler
können zunächst keinen Grund für den Kursrückgang nennen.
     
    *********************************************************** 
  
    09:45 RHEINMETALL PROFITIEREN VON BERENBERG-HOCHSTUFUNG
    Rheinmetall -Aktien setzen sich nach einer
Hochstufung durch die Berenberg Bank mit plus 3,3 Prozent an die
MDax -Spitze. Die Analysten haben den Titel auf "Buy" von
"Hold" gesetzt. 
    
    ***********************************************************
    
    09:21 DAX DEUTLICH IM AUFWIND
    Der Dax zieht in den ersten Handelsminuten um bis zu
0,9 Prozent auf 9968 Zähler an. Händler verweisen auf den am
Freitag anstehenden Großen Verfall und technische Faktoren.
    
    ***********************************************************
    09:07 ÜBERNAHMESPEKULATION TREIBT TELEFONICA DEUTSCHLAND
    Die Aussicht auf grünes Licht der EU für die
Übernahme von E-Plus gibt Telefonica
Deutschland Auftrieb. Die Aktien steigen um 3,3 Prozent
auf ein Vier-Wochen-Hoch von sechs Euro. 
    
    ***********************************************************
    
    08:49 HAWESKO MIT DIVIDENDENABSCHLAG GEHANDELT
    Die Aktien von Hawesko werden an diesem Dienstag
mit einem Dividendenabschlag von 1,65 Euro gehandelt. Im
Vergleich zum Vortagesschluss von 44,50 Euro bedeutet dies ein
Minus von 3,7 Prozent. 

 (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden
Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern
069 - 7565 1231 oder 030 - 2888 5168.)