BÖRSEN-TICKER-Wall Street weitet Verluste aus

jueves 31 de julio de 2014 12:29 GYT
 

Frankfurt, 31. Jul (Reuters) - Die Wall Street rutscht immer
tiefer ins Minus. Der Nasdaq verliert zwei Prozent, der
Dow Jones 1,3 Prozent und der S&P 500 1,6 Prozent. 
    
    ***********************************************************
    
    17:07 INOFFIZIELLER KURS DES ARGENTINISCHEN PESO FÄLLT
    Die zweite Pleite Argentiniens innerhalb von
zwölf Jahren schickt die Währung des Landes auf Talfahrt. Der
inoffizielle Kurs des Dollar steigt um knapp fünf Prozent auf
12,95 Peso und liegt damit nur knapp unter seinem
Rekordhoch von 13 Peso vom Januar. 
    
    ***********************************************************
    
    16:59 DAX FÄLLT UNTER 9400ER MARKE AUF DREI-MONATS-TIEF
    Am Nachmittag beschleunigen die Aktienmärkte ihre Talfahrt.
Der Dax rutscht unter die Marke von 9400 Punkten und
fällt auf ein Drei-Monats-Tief von 9399,70 Zählern. Der
EuroStoxx50 verliert 1,8 Prozent und notiert mit
3112,02 Punkten ebenfalls so niedrig wie zuletzt im April. In
den USA geben Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 
jeweils mehr als ein Prozent nach. 
    
    ***********************************************************
    
    16:26 OPTIMISTISCHER AUSBLICK TREIBT KOSMETIKFIRMA AVON
    Die Aussicht auf eine Rückkehr des Nordamerika-Geschäfts in
die Gewinnzone verhilft Avon zu einem Kursplus von fünf
Prozent. Der Kosmetik-Hersteller will unter anderem durch den
Abbau von 600 Stellen jährlich 50 bis 55 Millionen Dollar
einsparen. 2015 werde Avon dann auch in Nordamerika wieder
Gewinne einfahren. 
    
    ***********************************************************
    
    16:24 ARGENTINIEN-KRISE BELASTET EINZELHÄNDLER CENCOSUD
    Die Furcht vor schwindenden Umsätzen in
Argentinien drückt den chilenischen Einzelhändler
Cencosud 2,5 Prozent ins Minus. Das Unternehmen ist
Branchenprimus in Südamerika. Die Papiere des
Kaufhaus-Betreibers Falabella fallen an der Börse
Santiago de Chile um gut zwei Prozent auf ein Fünf-Monats-Tief
von 4450 Peso. 
    
    ***********************************************************
    
    16:10 AUSBLICK SCHMECKT KELLOGG-ANLEGERN NICHT
    Die gekappten Gesamtjahresziele drücken Kellogg 4,4
Prozent ins Minus. Der weltgrößte Hersteller von
Frühstücksflocken rechnet für 2014 nur noch mit einem Gewinn von
3,81 bis 3,89 Dollar je Aktie statt 3,89 bis 3,97 Dollar. 
    
    ***********************************************************
    
    15:50 SCHWACHE US-DATEN DRÜCKEN DAX TIEFER INS MINUS
    Ein überraschender und deutlicher Rückgang 
des Chicagoer Einkaufsmanager-Index beschleunigt die
Talfahrt der Aktienmärkte. Dax und
EuroStoxx50 weiten ihre Verluste auf jeweils etwa 1,5
Prozent aus. Dow Jones, Nasdaq und S&P 500 
geben etwa ein Prozent nach. Die nachlassende Spekulation auf
eine baldige US-Zinserhöhung drückt auch den
Dollar. Der Euro nimmt wieder Kurs auf die Marke von 1,34
Dollar. 
    
    ***********************************************************
    
    15:00 IPHONE-SPEKULATIONEN BELASTEN APPLE VORBÖRSLICH
    Apple verlieren im vorbörslichen US-Geschäft ein
Prozent. Börsianer verweisen auf einen Bericht des Blogs
"MacRumors", dem zufolge das Unternehmen die Markteinführung der
nächsten Version des iPhone auf Oktober verschieben wird.
Analysten rechnen bislang mit September. 
    
    ***********************************************************
    
    13:30 HÖHERE JAHRESPROGNOSE HILFT SANOFI
    Die Anhebung der Jahresprognose stößt bei
Sanofi -Anlegern auf Wohlgefallen. Die in Paris
gelisteten Aktien legen um fast vier Prozent zu.
    
    ***********************************************************
    
    13:03 SCHWACHE KONSUMDATEN DRÜCKEN GRIECHISCHE ANLEIHEN
    Ein 3,8-prozentiger Rückgang der griechischen
Einzelhandelsumsätze schickt die Anleihen des Landes in den
Keller. Die Rendite der zehnjährigen Titel steigt
daraufhin auf 6,107 Prozent von 5,931 Prozent am Vortag. 
    
    ***********************************************************
    
    09:35 BANCO ESPIRITO VOM HANDEL AUSGESETZT
    Nach dem Milliardenverlust im ersten Halbjahr 
sind die Aktien der portugiesischen Bank Espirito Santo 
bis 11.00 Uhr (MESZ) vom Handel ausgesetzt. Die Börse in
Lissabon verliert ein Prozent.
    
    *********************************************************** 
    
    08:24 INFINEON ERNEUT UNTER DRUCK
    Negative Analystenkommentare setzen Infineon zu.
Die Aktien verlieren bei Lang & Schwarz 1,6 Prozent - nach der
Vorlage der Quartalszahlen am Vortag hatten sie
bereits 3,5 Prozent abgegeben. Die Analysten der HSBC setzten
Infineon herunter auf "Neutral" von "Overweight", Morgan Stanley
sieht die Aktien laut Händlern nun bei "Underweight" nach zuvor
"Equalweight".
    
    *********************************************************** 
 
    08:04 DAX-FUTURE FESTER, EURO UNVERÄNDERT   
 Europäische Aktien- und             Eröffnungs-  Veränderung
 Anleihe-Futures                       kurs am    absolut zum
                                      31.07.14      30.07.14
 ------------------------------------------------------------
 Dax-Future                            9.599,00        +0,50
 EuroStoxx50-Future                    3.176,00        +4,00
 Bund-Future                             147,94        -0,16
                                                                 
 Devisen                                aktuell     New York
                                                    30.07.14
 ------------------------------------------------------------
 Euro/Dollar                             1,3397       1,3396
 Pfund/Dollar                            1,6919       1,6911
 Dollar/Yen                              102,72       102,78
                                                                 
 Rohstoffe                              aktuell   Veränderung
                                                  in Prozent
 ------------------------------------------------------------
 Brent-Öl                                106,26         -0,2
 Gold                                  1.294,00         -0,1
 Kupfer                                7.112,25         -0,2
  
    ***********************************************************
    
    08:02 NEUER GROßAKTIONÄR AUS CHINA SCHIEBT TOM TAILOR AN
    Tom Tailor sind mit einem Plus von 1,8 Prozent bei
Lang & Schwarz der mit Abstand stärkste SDax -Wert. Die
Modefirma hatte am Mittwochabend mitgeteilt, der chinesische
Finanzinvestor Fosun werde neuer Großaktionär des
Unternehmens. 
    
    ***********************************************************
    
    07:51 DMG MORI SEIKI SPITZENREITER IM MDAX
    Die Zuwächse im zweiten Quartal stimmen
Anleger von DMG Mori Seiki zuversichtlich. Mit einem
Aufschlag von 1,9 Prozent sind die Aktien größter
MDax -Gewinner bei Lang & Schwarz.
    
    ***********************************************************
    
    07:44 LUFTHANSA KÖNNEN MIT ZAHLEN NICHT PUNKTEN
    Lufthansa rutschen nach der Veröffentlichung ihrer
Halbjahreszahlen bei Lang & Schwarz ans
Dax -Ende. Die Titel verlieren 1,8 Prozent.     
    
    ***********************************************************
    
    07:36 SIEMENS NACH ZAHLEN AN DAX-SPITZE
    Die Steigerung des Gewinns kommt bei
Siemens -Anlegern gut an. Die Aktien stehen bei Lang &
Schwarz mit einem Plus von 0,8 Prozent an der
Dax -Spitze. 

 (Zusammengestellt vom Reuters Marktteam. Bei Rückfragen wenden
Sie sich bitte an die Redaktionsleitung unter den Telefonnummern
069 - 7565 1231 oder 030 - 2888 5168.)